Zum Inhalt springen

FOOD * Der ultimative easypeasy Brownie mit echter Schokolade

Die ultimativen Browniesmit echter Schokolade. Rezept von meine-kleine.de
Der ultimative Brownie mit echter Schokolade. Rezept von meine-kleine.de

Ich liebe Schokolade in jeglicher Form. Besonders nachmittags in Form von Kuchen oder Mousse au chocolat. Mmmhh. Schokolade geht bei mir immer. Ob morgens als Creme auf dem Brot oder nach dem Essen. Bei Euch auch?

Gebacken und gekocht wird bei uns täglich und frisch, meist gesund und abwechslungsreich. Mal gibt’s auch drei Tage lang Bolognese.

Gerne würde ich Euch öfters Fotos mit Rezepten zeigen.

Leider …

a) bin ich was das Fotografieren von Essen angeht echt untalentiert

.. habt ihr schonmal versucht Bolognese hübsch zu fotografien?!…

b) besitze ich keine ‚foodprops‘, um alles schön auf Holz mit karierten Servietten und gestreuten Dekoblumen in Szene zu setzen und

c) hab ich keine Lust auf kaltes Essen wegen ein paar Fotos.

Zusammenfassend kann man also sagen, dass dies leider kein Food-Blog werden wird, obwohl Essen in meinem Leben eine zentrale Rolle spielt. Auf Pinterest könnte ich stundenlang Videos von Rezepten ansehen. Während andere abends Netflix schauen, ziehe ich mir über Buzzfeed oder Tasty Kurzvideos zu leckerem Essen rein. Hat jeder so sein Ding.

Heute mein erster Foodbeitrag-Versuch mit einem halbfotogenen Brownie mit guter echter Schokolade. Das Rezept ist von meiner Mama. Absolut gelingsicher und superlecker. Brownie-Rezepte gibt es wie Sand am Meer. Dieses punktet durch die echte geschmolzene Schokolade und ist dadurch ganz soft und gehaltvoll.

Zucker und Buttermengen sind schon etwas reduziert. Wenn Ihr es lieber süsser mögt, dann könnt Ihr auch die Orginialmenge von 200g Zucker verwenden.

Los geht’s!

Rezept für 16 Brownie Würfel

180g Butter und

200g zartbitter Schokolade (min 60% Kakaoanteil) im Wasserbad schmelzen und abkühlen lassen


4 Eier

160g brauner Zucker

1 Prise Salz cremig aufschlagen

Danach mit der abgekühlten Kakaomasse vermengen.


200g Mehl (ich nehme immer helles Dinkelmehl)

50g Backkakao (nicht gesüsst)

1TL Weinstein Backpulver vermengen und löffelweise mit dem Teigschaber unter die Kakao-Eier-Mischung heben. Nicht mehr elektrisch rühren! Es dürfen gern kleine Mehlinseln bleiben.

Eine Handvoll gehackte Pecannüsse unterrühren.

In eine kleine Form füllen. Ich verwende eine antihaft Form 22x25cm.

25min bei 150° Ober und Unterhitze backen.

Beim Brownie ist die richtige Backzeit das A und O. 5 Minuten zuviel machen aus einem leckeren klebrigschokoladigen Brownie einen trockenen Schokoladenkuchen. Lieber ab 20 min öfters mal reinschauen und ein Holzstäben reinpieken. Im Zweifel nehmt den Brownie lieber früher raus. Wenn er in der Form bleibt gart er auch noch nach und beim Abkühlen wird er auch fester.

Eines meiner Lieblingsrezepte für Brownie ist dieses hier von Jeanny auf zuckerzimtundliebe.de mit extra Schokoriegeln drin. Schokoporno quasi 🙂

 

Ich bin gespannt auf Eure Feedback!

Viele Grüsse und gutes Gelingen,

Eure Laura

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.