Zum Inhalt springen

meine kleine Beiträge

FRANKFURT * Stadt Land what?

Ihr Lieben, seid ihr Stadt – oder Landmenschen? Ich habe mich immer direkt als Stadtmensch bezeichnet, wenn ich gefragt wurde. Aufgewachsen in einem kleinen Dörfchen in Hessen mit sage und schreibe 2 Telefonzellen und einer Post. Damals. Nach dem Studium zog ich in die Großstadt und war glücklich. Mitten im Trubel, fußläufig zum Main, abends das Gelächter und Gedröhne der vielen Junggesellenabschiede vor dem Fenster. Nicht, dass ich das Angebot regelmässig genutzt hätte, aber direkt in…

Einen Kommentar hinterlassen

MAMA * Das Leben ist schön

Guten Morgen Ihr Lieben! Heute mal ein kurzer Post ohne SEO Qualitäten und Foto. Nicht, dass der falsche Eindruck entsteht – es ist halb11 und ich sage guten Morgen. Wir sind schon seit 7 wach, haben der Kleinen beim Schlafen zugesehen. Es gab selbstgemachtes Schokomüsli (oder Granola auf bloggerisch) zum Frühstück und die sonntägliche Yogarunde für mich. Before Breakfast heisst der Kurs ganz passend um 9.15. Alle mit Kindern haben zwar zu der Zeit schon…

Einen Kommentar hinterlassen

KOLUMNE * Fünf Fragen am Fünften #5

Leute, ihr kennt es. Persönliche Fragen zu mir heute in Runde fünf. Das Titelbild ist übrigens der Elbstrand in Övelgönne. Das Foto entstand bei einem Kurztrip dort mit meiner Schwester 2015. Ein Träumchen. AirBnb mitten in St. Georg, Franzbrötchen vom Bäcker Junge zum Frühstück. Ofenwarm, knusprige Zuckerzimtkruste mit softem Blätterteig. Top of the pops sag ich Euch. Ausflug zum Elbstrand, mit dem Rad zum Abendessen bei Tim Mälzer. Vanilletörtchen im Portugiesenviertel. Hamburg, meine Perle –…

Einen Kommentar hinterlassen

MAMA * Heute habe ich leider kein Foto für Dich

Ihr Lieben, Blogger zu sein ist gar nicht so einfach. Die aktuelle Gesetzeslage verdirbt mir so ein bisschen den Spass am schreiben. Auf meinem Blog werde ich meine Gedanken los. Nichts weiter. Hier soll keiner belehrt oder zum kaufen bestimmter Dinge verführt werden. Schaut Euch den Fall von Vreni Frost von NeverEver an. Weil sie für Ihre Follower bei Instagram Links zu Ihrer Kleidung einfügte wird sie nun der unlauteren Werbung angezeigt und muss sich vor…

Einen Kommentar hinterlassen

MAMA * How to blog – meine Tipps für einen leichten Start ins Blogger-Leben

Hallo meine Lieben, ich habe mich gefragt, ob es Euch vielleicht interessieren würde, wie man mit mit einem Blog startet. Ich hatte so ziemlich überhaupt keinen Plan und habe mich einfach über Pinterest und das restliche Netz eingelesen und ausprobiert. Um Euch ein bisschen Arbeit davon abzunehmen gibt es diesen Artikel. Kurz und knapp in wenigen Schritten zu einem funktionierenden Blog. Seid ihr dabei? Ihr könnt natürlich erstmal brainstormen, überlegen, mindmappen, bullet journal, bla bla…

Einen Kommentar hinterlassen

NACHHALTIGKEIT * Capsule Wardrobe – mein Fazit zum minimalistischen Kleiderschrank

Ihr Lieben, am 1. Mai habe ich Euch hier von meiner Capsule Wardrobe, dem minimalistischen Kleiderschrank erzählt. Heute möchte ich berichten, wie es im Frühling geklappt hat. Dass ich gerne ausmiste, wegwerfe und es ordentlich habe wisst Ihr ja bereits. Daher lag die Sache mit dem Minimalismus im Kleiderschrank auch auf der Hand. Nach Marie Kondo eine logische Schlussfolgerung. Tatsächlich habe ich einen Grossteil meines Kleiderschrankes entsorgt/verkauft/veraltkleidert. Es fühlt sich so gut an! Leute, MACHT ES. Ihr macht…

Einen Kommentar hinterlassen

KLEINKIND * Flucht bei schlechter Laune ist auch keine Lösung

„Wenn Du lieb bist kannst Du alles von mir haben“ BÄM. Was für ein Spruch. Live gehört. Verständlich, nachvollziehbar und echt schmerzhaft. Was soll das heissen? Schlechte Laune und ich bin weg? Wenn Kinder lieb sind, dann können sie wahre Engel sein. Sie sind gut gelaunt, hüpfen strahlend in der Gegend herum, verteilen Küsschen und Umarmungen, lassen sich gern die Windel wechseln und finden natürlich alleine in den Schlaf. Ha. Vielleicht bei Elsa und wie heisst…

Einen Kommentar hinterlassen

TIPPS & TRICKS * Meine liebsten Blogs – die Sommer-Blogroll

Hallo Ihr Lieben, bei Blogroll denke ich auch an Essen, Frühlingsrollen zum Beispiel oder Rollmops aber darum geht es heute nicht. Es geht um Blogs. Früher – in der Zeit des SchwarzWeissFernsehens- war eine Blogroll Standard. Das bedeutet, dass der jeweilige Blogger auf seiner Seite irgendwo eine Liste hatte mit seinen liebsten Blogs. In der Blogwelt ist es nämlich ein geben und nehmen. Zu den Hausaufgaben gehören das regelmässige Lesen anderer Blogs, sowie das Netzwerken,…

Einen Kommentar hinterlassen

MAMA * Besser jetzt leben als später

Ihr Lieben, manchmal denke ich so nach. Endlos. Abends im Bett. Jetzt gerade. Über die Zukunft, was so wird, wo das alles hinführt. Wie dankbar ich bin für einen tollen Ehemann und eine gesunde quirlige Tochter, die ich beide über alles liebe. Für meine Eltern und meine Schwester, die mir helfen wenn ich nicht mehr weiter weiss und da sind, wenn ich sie brauche. Auch ungefragt. Dann denke ich über die Arbeit nach, den Kredit…

Einen Kommentar hinterlassen

KLEINKIND * Einfach Unerzogen

Ihr Lieben, heute möchte ich Euch mal in meine nicht-vorhandene Erziehung einweihen. Nämlich das Unerzogene. Vorteil – wer nicht ERzieht, kann auch nicht VERziehen 🙂 Was hat es also auf sich und wie bin ich dazu gekommen? Bei „Unerzogen“ denkt Ihr vielleicht erstmal an das unerzogene Gör von nebenan, das sich total daneben benimmt, aussieht wie Pippi Langstrumpf und den Eltern auf der Nase herumtanzt. Unerzogen ist aber viel mehr als eine Erziehungsweise. Es ist…

2 Kommentare